Christie’s x Charlotte Taylor

07.09.2022 | Kunst, Trend

Christie’s London präsentiert in der Herbst-Auktion „The Collector“ europäische und britische Möbel, Silber, Keramik, Glas, Uhren und Goldboxen aus dem 16. bis ins 20. Jahrhundert. Das visuelle Setting dazu stammt von Charlotte Taylor, bekannt für surreale Architekturentwürfe.

Über 250 Exponate stehen zur Auswahl: Die Objekte stammen aus wichtigen Sammlungen wie etwa aus dem Harwarden Castle, dem Landsitz des viermaligen Premierministers des Vereinten Britischen Königreiches, William Ewart Gladstone, dem französischen König Louis-Philippe I sowie Baron Henri de Rotschild u.a..

Präsentiert werden sie in Illustrationen der Interior Designerin Charlotte Taylor. Die britische Designerin, bekannt für ihre Raumentwürfe, in denen sie bekannte Strukturen und Plätze mit erfunden Orten verschmelzen lässt, hat für Christie‘s Settings im Mid Century Stil kreiert. Aufgelöst werden die Grenzen zwischen dem virtuellen und physischen Raum, um Innenräume neu zu erfinden. Die Kompositionen für Christie‘s sollen zeitlose Entwürfe darstellen, um so Wohnen und Leben mit dekorativer Kunst im zeitgenössischen Kontext zu zeigen. Ihre Grafiken entwickeln eine besondere Raumtiefe und lassen sie so fast real erscheinen. Als „eine Sammlung von Objekten, Räumen und Konzepten, die in der Sphäre zwischen Fiktion und Realität existieren“, beschreibt Taylor ihre Arbeit und nennt sie „eine idealistische, erfundene und persönliche Interpretation von Architektur.“

Christie‘s „The Collector“ läuft online vom 8. bis 22. September

The Reading Room - Christie's X Charlotte Taylor

Renderings: Charlotte Taylor

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie über neue Beiträge auf Design Lodge.

Erhalten Sie außerdem exklusiven kostenlosen Zugang zu Premiumbeiträgen.

Wir versenden unseren Newsletter nicht öfter als alle 4–5 Wochen.

Vielen Dank!